Datenbanken >> Referentielle Integrität

Referentielle Integrität


Die referentielle Integrität - auch Beziehungsintegrität besagt, dass Attributwerte von einem Fremdschlüssel auch als Attributwert des Primärschlüssels vorhanden sein müssen.


Beispiel anhand zweier Tabellen
Angenommen man hat eine Tabelle "Angestellte" in der sich der Fremdschlüssel "Projekt" befindet. Dieser Fremschlüssel referenziert also auf eine Tabelle "Projekte" und gibt an, in welchem Projekt der Angestellte arbeitet.

Wenn in der Tabelle "Angestellter" das Projekt "5" als Fremdschlüssel eingetragen ist, muss in der Tabelle "Projekte" diese "5" auch als Primärschlüssel auftauchen.

Folgen der referentiellen Integrität


Wie wird referentielle Integrität überwacht?


Damit das Datenbanksystem die Beziehungsintegrität überwachen kann, muss es die Beziehungen, die zwischen verschiedenen Tabellen bestehen, kennen. Folglich müssen vom Datenbankdesigner diese vorher definiert werden. Mittels SQL Befehl muss also festgelegt werden, bei welchem Attribut es sich um einen Fremdschlüssel handelt und auf welche Tabelle er referenziert.

Welche Befehle würden zurückgewiesen werden? (Beispiele)


Wird die referentielle Integrität vom System überwacht, würden beispielsweise solche SQL-Befehle zurückgewiesen werden:


Buch - Empfehlung