Shell Programmierung >> Umgebungsvariablen Linux / Unix

Umgebungsvariablen unter Linux / Unix


In der Linux Shell kann man Variablen exportierten. Um den Sinn davon etwas verständlich zu machen, erstmal ein Beispiel:

Wir legen in der Shell eine Variabel mit dem Namen „var“ ein und weisen ihr den Wert „blabla“, und geben den Inhalt anschließend per echo-Befehl aus.



Wie man in der oberen Grafik sieht, hat es wunderbar geklappt. Das selbe Spielchen jetzt nochmal – diesmal starten wir mittels dem Befehl „bash“ einen neuen Shellprozess, also einen Sohnprozess.



Wie man sieht, ist die Variable leer. Um Variablen auch in Sohnprozessen verfügbar zu machen, müssen sie exportiert werden. Dies geschieht mit folgendem Behfehl:

Export variablenname

Jetzt ist die Variable im Sohnprozess verfügbar. Aber Achtung: Wenn man in dem Sohnprozess einen weiteren Prozess startet, muss die Variable erneut exportiert werden, damit sie auch dort wieder verfügbar ist.


Buch - Empfehlung
Letzte Forenbeiträge